Karl der Nadelkaktus




Ein witzigeres Nadelkissen haben wir noch nie gesehen, noch dazu macht "Karl der Nadelkaktus" auch als Deko ganz schön was her!

Hier zeigen wir Euch, wie Ihr selber ganz leicht diesen lustigen "Karl" nähen könnt.

P.S.: Als Geschenk ist er ein echter Hit!




Hallo ihr fleißigen Nähbienchen!

Damit Ihr wisst, mit wem Ihr es heute zu tun habt, stelle ich mich kurz vor.



Ich heiße Kati, bin 25 Jahre alt und teile mein Leben mit meinem Mann und unserem 10 Monate alten Bibilein. Der kleine Mann ist auch der Grund, warum ich angefangen habe zu nähen. Etwas in den Händen zu halten (oder am Kind zu sehen), das man selber genäht hat, ist einfach ein wunderschönes Gefühl. Aber Vorsicht, es macht süchtig!



Auf meinem Blog naehklimbim zeige ich, was ich so für Familie, Freunde oder für mich selbst nähe... und noch vieles mehr :) Schaut doch mal bei mir vorbei.


So, jetzt wünsche ich euch viel Spaß mit meiner Anleitung für Karl, den Nadelkaktus.


Habt noch eine schöne Vorweihnachtszeit!

Liebe Grüße, Kati von naehklimbim



 Karl der Nadelkaktus


Die Schablone für Euren Kaktus könnt Ihr Euch selbst erstellen oder hier kostenlos runterladen!





Nähzutaten für einen Karl:




Schritt 1: aufzeichnen und nähen
Als erstes legt Ihr die beiden Stoffstücke rechts auf rechts (also mit den beiden schönen Seiten) aufeinander und steckt sie mit ein paar Nadeln fest. Danach legt Ihr Eure Schablone auf und zeichnet einmal rundherum. Eine Nahtzugabe müsst Ihr nicht mit aufzeichnen.




Nun näht Ihr die aufgezeichnete Linie mit einem einfachen Geradstich (Länge 2,5mm) rundherum nach.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Schritt 2: Nahtzugabe und Einschnitte
Als nächstes wird der Kaktus mit einer Nahtzugabe von ungefähr 0,5 cm ausgeschnitten. Damit er gewendet nachher nicht knubbelig aussieht, müssen an den Rundungen kleine Einschnitte gemacht bzw. kleine Dreiecke ausgeschnitten werden.


----------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Schritt 3: Wenden und Füllen
Jetzt wird der Kaktus gewendet und schön glatt gebügelt. Danach braucht er noch seine Füllung. Am besten füllt Ihr zuerst die "Arme" und danach den Rest. Das ist etwas kniffelig, aber mit ein wenig Geduld klappt es. Der Stoff wird unten noch ein Stück nach innen geklappt und dann knappkantig abgesteppt.





Schritt 4: Einpflanzen
KARL muss jetzt nur noch eingepflanzt werden!
Dafür steckt Ihr ihn in den Blumentopf, den Ihr danach mit Dekosteinchen füllt.



Fertig!


Das Probenähen:
Karl, der Nadelkaktus

Karl eignet sich vor allem als schnelles Geschenk.
Si.Si (7) wollte einen Nadelkaktus für seine Lehrerin nähen, die bei Bedarf auch als Pinnwand... äh.. Pinnkaktus verwendet werden kann.

Es war ein wenig komisch für ihn, nicht erst die Stoffe zu zuschneiden, sondern gleich mit dem Nähen zu beginnen. Das ging ruckizucki, obwohl es sehr kurvenreich war. Nach dem Wolkenkissen eindeutig die nächste Herausforderung beim Kurvennähen!



Auf das Nähen folgte das Ausschneiden, bei dem er ganz schön aufpassen musste, die Naht nicht zu treffen... puh, hat geklappt!

(Mama hatte außen herum reichlich Abstand gelassen zwischen aufgezeichneter Linie und Naht...)


Das Wenden war etwas knifflig und wo sind denn eigentlich unsere Essstäbchen?

Beim Stopfen half Mama.
Der Tipp von Kati, erst die Arme zu füllen, war goldwert.

Die Wendeöffnung hat Si.Si noch schnell mit einem Geradstich verschlossen...






...um dann die Nadeln schon mal probe zu stecken, damit es schön nach Kaktusstacheln aussieht. 




Noch einen 2. Karl für die Horterzieherin, Steine schön fest in die Blumentöpfe gedrückt (ganz ohne Heißkleber) und ab zur Weihnachtsfeier damit!













Fazit: Karl zu nähen hat Si.Si großen Spaß gemacht, denn die Anleitung ist super geeignet,
um das Kurvennähen zu üben!

Gleich mit dem Nähen beginnen zu können, nachdem das Muster auf dem Stoff eingezeichnet ist, macht diese Anleitung für Kinder besonders leicht - KINDERleicht :)


Dafür vergibt Si.Si ganz klar den KINDERleicht & schön-Stempel.


Danke, Kati!!!


Rechte, Haftung & Original von: naehklimbim