Halloween-Kürbis



Bald ist Halloween...
und was darf zur Halloween-Zeit auf gar keinen Fall fehlen?

Richtig, Kürbisse!
Wenn du noch eine tolle Deko für deine Halloweenparty brauchst, dann bist du hier genau richtig! Hier zeigen wir, wie man aus einer Sicherheitsweste einen 'strahlenden' Kürbis näht...


Halloween-Kürbis von Barbara Schöfbeck

Du brauchst:
  • eine orangefarbene Sicherheitsweste, die du zerschneiden darfst
  • einen Rest hellen Fleece-Stoff (oder ähnliches) in der Größe deines Kürbisgesichtes
  • einen kleinen Rest braunen Filz
  • Nähgarn in grau und schwarz
  • 2 schwarze KamSnaps für die Augen (kann man auch weglassen oder aufmalen)
  • eine Schere
  • eine Nähmaschine
  • das Schnittmuster (hier runterladen *klick*)



1. Trenne von der Sicherheitsweste die silbernen Reflektorstreifen mindestens soweit ab, dass du das Schnittmuster zweimal auflegen kannst. Dazu kannst du mit einer spitzen Schere vorsichtig die Nähte aufknipsen, oder du bittest einen Erwachsenen um Hilfe.
2. Lege das Schnittmuster auf die Weste und schneide es zweimal aus dem orangefarbenen Stoff aus.
3. Schneide das Schnittmuster einmal aus dem hellen Fleece aus.


Nun schneidest du das Schnittmuster an den beiden gestrichelten Linien auseinander.
4. Lege einen orangefarbenen Kürbis auf den Kürbis aus Fleece. Nun legst du das Mittelteil des Schnittmusters obendrauf in die Mitte. Zeichne dir die Linien mit Bleistift auf oder stecke das Schnittmuster mit Nadeln fest, um daneben entlang nähen zu können.
5. Mit schwarzem Nähgarn und Geradstich nähst du nun diese Linien nach.
6. Aus den abgetrennten Reflektorstreifen schneidest du nun die Augen, die Nase und den Mund aus. Du kannst sie zur Probe auf deinen Kürbis legen, um zu sehen, wie es fertig aussehen wird. Hier darfst du gerne deine Fantasie spielen lassen und dir dein ganz eigenes Gesicht kreieren!



Als nächstes werden Augen, Nase und Mund festgenäht. Da du sie leider nicht mit Stecknadeln befestigen kannst, weil das Reflektorband davon Löcher bekommt, empfiehlt sich hier Stylefix.
7. Nähe mit Geradstich ganz langsam an den in Bild 7 gezeigten gelben Linien, immer von Ecke zu Ecke. Bei den Ecken stoppst du, lässt die Nadel im Stoff stecken, hebst das Füßchen hoch, drehst den Stoff in die richtige Richtung und nähst weiter.
8. Hier siehst du, wie es dann ungefähr aussieht.
9. Den Kürbisstiel schneidest du aus braunem Filz aus und legst ihn wie in Bild 9 oben mittig auf und nähst ihn knapp am Rand fest. So kann er nachher nicht verrutschen.



10. Nun legst du den 2. Orangenen Kürbis rechts auf rechts auf dein Gesicht und nähst einmal rundherum. An der Stelle der roten Linie lässt du eine Wendeöffnung. Bild 10 ist nach dem Zunähen von der Rückseite fotografiert, weil man so die Stelle der Wendeöffnung besser erkennen kann.
11. Anschließend wendest du deinen Kürbis und steckst die Wendeöffnung mit Stecknadeln zu.
12. Nähe mit schwarzem Nähgarn noch einmal komplett rundherum, dabei wird auch die Wendeöffnung geschlossen.



13. Dein Kürbis ist jetzt eigentlich fertig. Außer du möchtest noch Pupillen für die Augen. Dafür brauchst du die 2 schwarzen Kam-Snaps. Lass dir beim Anbringen der Snaps von einem Erwachsenen helfen. Du kannst die Augen aber auch mit einem Permanentmarker aufmalen. Überlege dir dabei, wohin dein Kürbisgesicht schauen soll.


Das Probenähen

Feline (6) war auf Anhieb so begeistert vom Kürbisgesicht, dass sie unbedingt auch eins nähen wollte. So hat sie sich gleich ans Aufzeichnen und Ausschneiden gemacht.



Beim Zusammennähen fragte sie sich, ob sie das Kürbisgesicht wirklich wenden müsste, und entschied sich, das etwas anders zu machen. So hat Feline alle drei Lagen Stoff aufeinander gelegt und außen nur einfach einmal rundherum genäht. Da der Stoff so gut wie gar nicht ausfranst ist das auch kein Problem.

Bei Augen, Nase und Mund hat Feline sich Zeit gelassen und auch die Rundung am Mund ganz langsam genäht. Hier war es ihr jedoch zu viel Arbeit, die kleinen Zähne extra zu umnähen, also hat sie knapp daran vorbei genäht. 



Bei den KamSnaps durfte Mama dann helfen :)
Seitlich blitzte immer wieder noch der helle Fleece raus, was Feline nicht gefiel. Sie nahm dann einfach eine Schere und hat vorsichtig nochmal abgeschnitten, was weg sollte. 


Fertig! 


Fazit:
Feline ist happy mit ihrem Kürbisgesicht und fand es kinderleicht zu nähen.
Somit ist unser KUS-Stempel verdient:


Anleitung, Rechte & Haftung: Barbara Schöfbeck



Kommentare:

  1. In 2 Wochen möchte meine Tochter auch eine Halloweenparty "schmeissen". Bis dahin müsste ich diesen lustigen Kürbis wohl genäht haben.
    Herzliche Grüsse,
    Claudine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :D :D ;D Dann fang mal schon mal an , liebe Marlanne ;D :) Denn es wird noch einiges schönes vor Helloween hier geben.... Was euch bestimmt auch sehr gut gefallen wird :) :) :) Nun aber psssssssst. ich verrate nichts ;)

      Liebste Grüße
      Sisa

      Löschen
  2. Eine tolle Idee, sieht super aus.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  3. allerHand gezaubert19 Oktober, 2014

    Ich bin sehr begeistert. Die Anleitung ist einfach nur spitze! Auf die Idee mit der Sicherheitsweste muss "Frau" erst mal kommen- SUPER!

    Mein ganz großes Lob an Feline!!! Ich finde das hat sie sehr schön gemacht ❤

    So schön freundlich am Lachen der Kürbis :)

    Ganz, ganz liebe Grüße
    Sisa

    AntwortenLöschen
  4. Hat Feline super gemacht, großes Kompliment !
    Schöne leuchtende Deko für die Herbstzeit.

    Liebe Grüße
    Nane

    AntwortenLöschen

Printfriendly