Frühstückskorb




Dieses Körbchen ist der Knaller, weil es so vielseitig einsetzbar ist!

Als hübsches Osterkörbchen, als Brötchenkorb, für Eier auf dem Frühstückstisch oder einfach als Utensilo für Nähsachen oder Schnickschnack.

In dieser kinderleichten Anleitung zeigen wir Euch, wie Ihr dieses schöne Körbchen ganz einfach selber nähen könnt.







Frühstückskorb
von Nähwölkchen


Material:

- Stoffmarkierstift
- Stückchen Wollfaden
- 8 Bänder je ca. 25 - 30 cm lang
- 2 schöne Stoffe
(einer gerne auch abwaschbar z. B. Lederimitat oder Wachstuch)
- Volumenvlies
(falls kein Lederimitat oder Wachstuch verwendet wird)



Los gehts:
Bindet den Wollfaden an den Stoffmarkierstift, macht nach 20 cm (für ein mittelgroßes Körbchen) bzw. nach 30 cm (für ein großes Körbchen) einen Knoten.





Den Knoten fixiert Ihr mit dem Daumen und malt einen Kreis mit dem Stoffmalstift.
(Tipp: vorher mit verschlossenem Deckel probieren, ob der Platz reicht.)


Den Kreis ausschneiden und als Schnittmuster für den 2. Kreis nutzen.






8 Bänder auswählen und circa 25 cm lang schneiden,
die Enden mit einem Feuerzeug verschmelzen (Achtung: bitte nur mit Hilfe eines Erwachsenen!).






Kreis zur Hälfte falten und die Bruchkanten markieren - genau dort, wo sich dann der Knick im Stoff befindet. Nochmal zum Viertel falten und markieren.






Die Seiten an den Markierungen wie im Bild umklappen.
Mit einem Markierstift die Höhe der Bindebänder festlegen und markieren.






Die Kreise rechts auf rechts legen, also die schöne Stoffseite auf die andere schöne Stoffseite.
Die Bindebänder an den Markierungen wie im Bild dazwischen legen, mit Stecknadeln oder Büroklammern feststecken, zusammennähen und eine etwa handbreite Wendeöffnung lassen.







Wenden und die Kanten von innen gut ausstreichen. Besonders ordentlich werden Deine Kanten, wenn du diese nun noch einmal bügelst. Die Wendeöffnung mit Stecknadeln oder Büroklammern feststecken und rundherum absteppen. Dabei wird die Wendeöffnung automatisch geschlossen:




Bänder zusammenbinden und freuen.





Hier die große Variante mit Inhalt:








Das Probenähen:

Dieses Mal hat Fräulein Lieblingsstücke (11 Jahre) diese Anleitung für Euch getestet.
Sie ist leicht zu verstehen und auch gut umzusetzen, wie man auf den folgenden Fotos erkennen kann.


Als erstes wurde alles zurecht geschnitten. Das Fräulein hat sich einen Baumwollstoff und einen dicken beschichteten Stoff sowie passende Bändchen ausgesucht.



Dann hat Fräulein Lieblingsstücke die Bindebändchen an den passenden Stellen befestigt, die Teile mit Büroklammern festgesteckt, ...



... vorsichtig genäht (natürlich nicht über die Büroklammern)


 und gewendet.



Und hier ist das wunderschöne Ergebnis:



Das Körbchen fiel viel größer aus als gedacht und war ohne zusätzliche Verstärkung etwas nachgiebig. Beim nächsten Mal näht das Fräulein Lieblingsstücke zusätzlich Vlieseline mit ein. Wir können uns das sehr gut vorstellen, wie aus dem kleinen Körbchen eine hübsche Osterdeko wird. Einfach mit Moos oder Ostergras auspolstern! 

Wir bedanken und für das Probenähen und den super Tipp mit den Büroklammern beim Fräulein Lieblingsstücke und bei Chrissi (Nähwölkchen) für die wunderbare Anleitung!

Fazit:

Es gibt jetzt eine KINDERleichte Anleitung mehr, die unseren Stempel tragen darf! 



Original, Rechte & Haftung: Nähwölkchen

Übrigens: Du hast auch eine KINDERleichte Anleitung mit schönen Fotos, die in Deinen Augen den Stempel verdient hat oder hast eine entdeckt, die zu uns passen könnte? Dann schreib uns gern an cherrygroen@gmail.com. Wir freuen uns darauf :-)

Kommentare:

  1. Wuahhhhh ich freu mich sooo sehr :)
    lieben dank dass ihr meine Anleitung getestet habt und sie euer Kinderleicht Stempelchen tragen darf.
    Ihr habt mir jetzt den Tag versüßt.

    Liebe Grüße,
    Chrissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hach, wir versüßen sehr gern. Da war doch plötzlich der Post schneller als die Mail. Der Stempel kommt sogleich in Dein Postfach geflogen ;-) Und: wir danken DIR! Die Cherrygröns...

      Löschen
  2. In klein auch super als Osterkörbchen!

    AntwortenLöschen
  3. Ganz tolle Anleitung, werde ich sicherlich auch bald mal nachnähen.
    Super, macht weiter so, ihr habt jetzt eine nähbegeisterte Anhängerin mehr. :-)

    LG Katharina

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja toll. Die Idee mit den Bändchen habe ich nun so noch gar nicht gesehen. Toll.
    Liebe Grüße, Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Klasse!! Ein tolles Körbchen hast du da genäht, Fräulein Lieblingsstücke!
    sieht so richtig schön rund aus, was ja gar nicht so einfach ist!

    glg
    Barbara S.

    AntwortenLöschen
  6. Ganz toll!!!
    Das werden bei uns die Osterkörbchen werden : )
    Vielen Dank für diese tolle Anleitung...
    und danke fürs testen an das Fräulein Lieblingsstücke! Sieht total schön aus :)
    Lieben Gruß
    Gabi

    AntwortenLöschen
  7. Das sieht toll aus und mal sehen, ob mein Großer Lust dazu hat, mal was selbst zu nähen. Dann wird das gleich ausprobiert! Danke für die tolle Anleitung!

    AntwortenLöschen
  8. Das ist eine super schöne Anleitung. Da bekomme ich richtig Lust, mich gleich auf die Stoffkiste zu stürzen. Danke. LG, Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Tolle Anleitung. Habe gestern schnell mal eins fertig gemacht, aus zwei verschiedenen Wachstüchern. Das wird zu Ostern gefüllt und verschenkt.

    Lieben Gruß
    Marietta

    AntwortenLöschen

Printfriendly