Cherrygrön & Friends | Türchen 16



Hallo, ich bin Nina, die Tochter von Graziela Preiser.  In den 70er Jahren waren die klaren Designs aus kaum einen Haushalt wegzudenken. Sie werden heute wieder neu aufgelegt und stehen stellvertretend für Kindheitserinnerungen einer ganzen Generation.

Wir haben einen Blog (http://www.bygraziela.com/blog/), auf dem wir regelmäßig über Neuheiten, Gewinnspiele und kreative Ideen berichten und auch einen Einblick in mein Privatleben geben. 

Wir bekommen von unseren Kunden und Bloggern oft supertolle Fotos von kreativen Dingen, die sie mit unseren Stoffen genäht haben. Das zeigen wir dann immer gerne auf dem Blog. Zudem senden uns unsere Kunden, die selbst mit den Graziela Preiser-Designs aufgewachsen sind, viele süße Foto-Fundstücke aus den 1970er Jahren. Solche Rückmeldungen freuen uns sehr.

Liv Äpplegrön und Misses Cherry haben mir ein paar Fragen zum Nähen gestellt, die ich gern heute für Euch beantworte. 


Interview mit Nina 

Wie alt warst Du, als Du mit dem Nähen begonnen hast?
Da war ich ungefähr 9 oder 10 Jahre alt. Ich habe also schon ziemlich früh angefangen, mir mit Stoff und Faden die Zeit zu vertreiben. Nähen war schon damals eines meiner liebsten Hobbys, da konnte ich mich richtig drin verlieren…

Wie genau kam es dazu?
Meine Mutter hat mir das Kreativsein ja sozusagen vorgelebt. Oft habe ich mit ihr zusammen im Wohnzimmer gesessen, und wir haben beide irgendwelche kleinen Projekte angefertigt. Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm!

Wie hast Du das Nähen gelernt?
Zuhause nach einem Brigitte Buch, da habe ich oft einfach drauf los genäht. Zusätzlich habe ich dann einen Nähkurs mit vielen anderen Mädchen gemacht. Als Kind habe ich viel ausprobiert, z.B. Jeans mit Stoff verlängern (war sehr IN in den 1980ern), Stulpen und Unmengen an Shorts.

Womit nähst Du am liebsten?
Ohne Reißverschlüsse und mit unseren eigenen byGraziela Stoffen natürlich ;-)

Was kannst Du besonders gut?
Kostüme für meine Kinder nähen, das bringt mir am meisten Spaß.

Wo holst Du Dir heute noch Anregungen?
Ich stöbere gerne auf Blogs herum und schau mir total gerne Bücher an wie zum Beispiel das Surrur Buch von von Marimekko. Aber generell mangelt es eigentlich nicht an Ideen (eher an der Zeit…).

Kannst Du unseren Kindern und Nähanfängern Tipps für das Nähen geben?
1. Wie gesagt: Keine Angst vor Fehlern.
2. Auch mal etwas wagen, was halt nicht alle anderen genau so machen würden.
3. Je bunter, desto fröhlicher!

Worauf sollten Erwachsene achten, wenn sie mit Kindern nähen?
Geduld zu haben! Ich selbst bin eine eher ungeduldige Person. Aber wenn Kinder etwas Kreatives lernen möchten, ist es wichtig, dass man sich Zeit nimmt und ihnen eine Portion Mut mit auf den Weg gibt.

Ist auch mal etwas schief gegangen, was Du erzählen magst? Als Kind habe ich mal Samthaarbänder genäht, dabei aber den Stoff aus Versehen auf links, also den Samtteil nach innen eingenäht. Somit war ich die einzige in der Klasse mit diesem “Effekt”. Am Ende fanden das alle doch ganz toll! Also wie gesagt: Fehler können auch gut sein ;)

Danke, liebe Nina, für das Interview! 



Parallel zu unserer Anfrage bei Nina für unseren Adventskalender "Cherrygrön&friends" kam von byGraziela die Frage, ob wir bei ihrer Aktion Kreative Köpfe mitmachen wollten. Was sollen wir sagen? Es war uns eine große Ehre, denn wir sind schwer verliebt in die Stoffe! 


Wer unsere letzten Kalendertürchen ganz aufmerksam gelesen hat, wird vielleicht gesehen haben, dass wir die zauberhaften Herzchen Stoffe von byGraziela vernäht haben. 

Misses Cherry hat hier die Anleitung für ein Kissen mit Reißverschluss geschrieben, das sie mit unserem Probenäherchen Alessia nachgenäht hat: 

http://kinderleichtundschoen.blogspot.de/2013/12/cherrygron-friends-turchen-10.html


Und Liv Äpplegrön hat hier hinter einem Türchen eine Anleitung für ein kuscheliges Pilzkissen versteckt, für das ihr Sohn den byGraziela-Stoff verwendet hat. 

http://kinderleichtundschoen.blogspot.de/2013/12/cherrygron-friends-turchen-11.html


Vielen Dank, dass wir dabei sein durften 

1 Kommentar:

  1. einfach nur toll !!!
    Graziela Stöffchen sind soooo schön und auch das Interview hat mir sehr gut gefallen.
    Klasse ist auch, dass Ihr bei der Aktion Kreative Köpfe mitmacht.
    LG Christiane

    AntwortenLöschen

Printfriendly