Endlosreißverschluss

Keine Angst vor'm Reißverschluss!

Bei diesen tollen Schmusekissen zeigen wir, wie Du ganz einfach Endlos-Reißverschlüsse einnähen kannst.

Und das auch noch ganz KINDERleicht ohne Reißverschlussfuß!







Material:
   Kissen 38 cm x 38 cm
   2 x Stoff 40 cm x 40 cm
   Endlosreißverschluss ca. 44 cm + passender Zipper
   und natürlich Nähmaschine, Garn, Schere, Stift, Lineal, Stecknadeln…


Für diese Anleitung benötigen wir keinen Reißverschlussfuß für unsere Nähmaschine,
aber einen Erwachsenen zum Auffädeln des Zippers! (Die Mamas sollen ja auch mal etwas zu tun haben, damit ihnen nicht langweilig wird) :)


Wie man einen 'normalen' Reißverschluss einnäht, lernst du hier.

Das Kissen in dieser Anleitung hat die Maße 38 cm x 38 cm. Da wir an jeder Seite eine Nahtzugabe von 1 cm brauchen, schneiden wir unsere beiden Stoffe auf 40 cm x 40 cm zu.

Breite: 38 cm + 1 cm + 1 cm = 40 cm
Höhe: 38 cm + 1 cm + 1 cm = 40 cm

Unser hier verwendetes Kissen ist eher flach, solltest Du aber ein dickeres, also kräftiger gefülltes Kissen verwenden, dann bitte an allen 4 Seiten nochmals 1 cm hinzurechnen.
Die Stoffgröße wäre dann also 42 cm x 42 cm, der Reißverschluss 46 cm lang.





Los geht’s!

Aus dem Stoff schneiden wir 2 Quadrate aus. Beide sollen 40cm hoch und 40cm breit sein.
Wir legen einen zugeschnittenen Stoff mit der rechten Seite (die schöne Seite) nach oben.

Den Reißverschluss drehen wir mit den Zähnchen nach unten, so dass die Rückseite nach oben zeigt und legen ihn bündig (gerade mit dem Stoff abschließend) an der unteren Seite unseres Stoffes an (mit den Zähnchen zum Stoff zeigend, Rückseite zeigt nach oben).


Nun stecken wir alles mit einigen Nadeln vorsichtig fest, damit nichts verrutschen kann.
 


Auf diesem Bild kann man es gut erkennen:






So sieht es dann von ganz nah aus:







Jetzt wollen wir den Reißverschluss so annähen wie auf diesem Bild:






Wir stellen die Maschine auf 'Linksstich' ein, so dass die Nadel ganz links steht:






Im oberen Bild ist gut zu erkennen, dass die Nadel links steht.

Die Stichlänge stellen wir auf 2,5 ein.

Wir setzen das Nahfüßchen am Anfang des Stoffes nun so auf, dass seine linke Kante genau an der rechten Kante der Reißverschlusszähnchen (Rückseite) entlanglaufen kann wie im Bild.

Jetzt beginnen wir mit einem kurzen Vorwärts-/Rückwärtsstich zum Verriegeln der Naht und nähen langsam mit geradem Stich den Reißverschluss fest.

Wenn wir am Stoffende angekommen sind, verriegeln wir die Naht wieder mit einem Vorwärts-/Rückwärtsstich. Unser Ergebnis sieht nun so aus:








Nun bügeln wir vorsichtig diese Kante:







Der Stoff zeigt nun mit der schönen Seite nach oben, der Reißverschluss ebenso.
Jetzt wird die Kante abgesteppt, damit sie so schön bleibt. Nadelposition wieder zurück auf Mitte stellen und die Stichlänge auf 3,5 - 4 einstellen.

Wir setzen das Füßchen am oberen Rand des Stoffes so, dass seine linke Kante wieder genau an der Kante der Zähnchen entlanglaufen kann (Bild unten).










So sieht unser Ergebnis nun aus:


Jetzt haben wir die erste Seite unseres Kissenbezuges schon fertig.





Nun kommt die zweite Seite dran

Dafür den zweiten Stoff mit der schönen Seite nach oben legen. Nun den anderen Stoff mit dem Reißverschluss wieder genau wie vorhin (mit den Zähnchen nach unten zeigend) an der unteren Stoffkante anlegen.

Die beiden Stoffe zeigen nun mit den schönen Seiten zueinander, schauen sich also an.
Wieder vorsichtig alles mit Nadeln feststecken.



Nun stellen wir die Maschine wieder auf Linksstich ein, sodass die Nadel wieder ganz links steht, die Stichlänge stellen wir zurück auf 2,5. Hier wird nun genauso genäht wie vorhin bei unserem 1. Stoff:






Das Nahfüßchen setzen wir am Anfang des Stoffes wieder so auf, dass seine linke Kante genau an der rechten Kante der Reißverschlusszähnchen (Rückseite) entlanglaufen kann (wie im Bild).






Wir beginnen wieder mit einem kurzen Vorwärts-/Rückwärtsstich zum Verriegeln der Naht und nähen langsam mit geradem Stich den Reißverschluss fest. Ende mit Vorwärts-/Rückwärtsstich verriegeln und Kante bügeln:







Jetzt steppen wir diese neue Kante wieder ab, wie bei der ersten Seite beschrieben:

Der Stoff zeigt mit der schönen Seite nach oben, der Reißverschluss ebenso.

Das Füßchen setzen wir am oberen Rand des Stoffes so, dass seine linke Kante wieder genau an der Kante der Zähnchen entlanglaufen kann:

Nähfüßchen wieder auf die mittlere Position einstellen und eine etwas größere Stichlänge (ca. 3,5 – 4) wählen. Wir nähen nun langsam bis zum unteren Rand. Durch den Reißverschluss wird wieder automatisch der richtige Abstand eingehalten.







Nun sieht unser fast fertiger Kissenbezug so aus:








Jetzt ziehen wir den Reißverschluss ganz auf...







ACHTUNG!
Hier muss dir nun sicher ein Erwachsener helfen, weil das Auffädeln des Zippers wirklich nicht einfach ist. Also lasse dir von deiner Mama helfen, es wird ja sonst auch langweilig, wenn sie immer nur zuschauen darf :)


...  Zipper auf das linke Reißverschluss-Teil stecken (siehe Bild).







Das rechte Reißverschluss-Teil nun von unten in die andere Seite des Zippers stecken, mit Zipper festhalten und das linke Reißverschlussteil kräftig nach oben ziehen.


Wenn Mama alles richtig gemacht hat, dann sollte es so aussehen:




(Wenn nicht, dann ist jetzt der richtige Zeitpunkt zum Schmunzeln, weil auch Mamas mal was nicht gleich ganz so toll hinbekommen) :)


Wenn der Zipper nun aufgefädelt ist, legen wir alles mit der schönen Seite nach oben vor uns hin und lassen den Reißverschluss bis zur Hälfte offen. Das ist sehr wichtig, weil wir unser fertiges Kissen am Schluss sonst nicht wenden können.







Beide Stoffe genau aufeinander klappen, die schönen Seiten schauen sich wieder an.
Gut mit Nadeln feststecken, damit nichts verrutscht:








Am unteren Ende klappst du die Außenseiten des Reißverschlusses nach unten. Die Zähnchen befinden sich also zwischen den Stoffen und schauen nach innen (nächstes Bild) und die glatten Außenkanten schauen nach außen:








Dieses hier wollen wir jetzt nähen:







Wir nehmen die Stoffkante als Abstand zum Verschließen der Seiten, der Nähfuß wird also mit seiner rechten Kante an der rechten Stoffseite angelegt. Wir beginnen beim Reißverschluss mit einem vorsichtigen Vorwärts-/Rückwärtsstich zum Verriegeln. Bitte langsam und vorsichtig nähen, da sonst durch den Reißverschluss die Nadel brechen könnte.







Wir nähen nun die ganze Länge bis knapp vor die Ecke (ca. 0,5 cm).

Dort lassen wir die Nadel im Stoff stecken, heben das Füßchen, drehen uns den Stoff um die Ecke, setzen das Nähfüßchen wieder auf und nähen die nächste Seite.

Im unteren Bild siehst du genau, wie die Nadel in der Ecke noch steckt, der Stoff gedreht, und das Füßchen wieder abgesenkt ist.







Bis 0,5 cm vor die nächste Ecke nähen und wieder Nadel steckenlassen, Füßchen hoch, Stoff drehen, Füßchen runter. Dann bis zum RV durchnähen und auch dort wieder vorsichtig und langsam vorwärts- und rückwärts über den RV nähen.

Nun nähen wir das Ganze noch einmal mit einem Zickzack-Stich, um die Ränder zu versäubern – damit sie beim Waschen nicht aufgehen können.

Dafür legen wir den Stoff wieder genauso wie grade eben unter das Füßchen, wählen den Zickzackstich und nähen nochmal genauso wie im Bild oben alle drei Seiten ordentlich ab.
 

Das Ergebnis sollte dann so aussehen:








Jetzt wird es spannend, denn jetzt ziehen wir einfach den Reißverschluss ganz auf und wenden alles, drehen also unseren Kissenbezug auf die richtige Seite.

Nun muss es nochmal ordentlich gebügelt werden, besonders an den Nähten - gebügelt sieht es immer viel besser aus!

Jetzt noch das Kissen hineinstecken und schon ist unser wunderschönes selbstgenähtes Kissen fertig!

In das Löchlein vom Zipper kann man noch ein hübsches Bändchen knoten (wie im unteren Bild)






Und so sieht es fertig aus:



War doch einfach, oder?



Das Probenähen

Unser fleißiges Löwenmädchen schnappte sich diese Anleitung und zauberte damit gleich zwei wunderschöne Kissen für die neue Leseecke.



Als Erstes die Anleitung einmal komplett gelesen...

Zuschneiden und feststecken...



Zusammennähen und versäubern...



 Beim Reißverschluss helfen lassen ...

Und schon sind die wunderschönen Kissenbezüge fertig!

Fazit unseres Löwenmädchens:
"Noch mehr Stoff kaufen, um noch mehr Polster zu nähen…
das macht süchtig!
Der Kinderleicht Stempel ist wohlverdient!"






Autor & Rechte: Misses Cherry für KINDERleicht & schön


Kommentare:

  1. Sehr schöne Anleitung. Ich hätte noch eine ganz wichtige Frage, wo habt ihr nur diesen wunderschönen Stoff her???
    LG, Janine

    AntwortenLöschen
  2. oh was für eine schöne Anleitung, jetzt trau vielleicht auch ich mich mal an endlose Reißverschlüsse!
    Danke und liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin immer wieder begeisert von Euren Anleitungen! So liebevoll und detailliert... Und endlich mal eine prima Anleitung für den "grrrrrrrrrr-Verschluss) ;-)
    Vielen Dank dafür und weiterhin viel Freude.

    LG s Julchen

    AntwortenLöschen
  4. Total tolle Anleitung - ich würde sie soooo gern nachmachen, ABER!!!! - bei meiner Maschine kann man die Nadel nicht verstellen.. fragt mich nicht wieso und warum.. sie steht immer LINKS.....
    Trotzdem vielen vielen lieben Dank für die tollen und detaillierten Anleitungen..
    lg anke

    AntwortenLöschen
  5. Klasse Anleitung und wirklich tolle Fotos dazu, damit kann man jeden Schritt super nachvollziehen !
    Die beiden Kissen vom Löwenmädchen gefallen mir total gut, richtig schönen Stoff hat sie sich dafür ausgesucht !
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  6. Wow!!! Tolle Anleitung! und natürlich toll nachgenäht!!!
    Bin absolut begeistert!

    liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
  7. Mir hat diese Anleitung auch sehr gut gefallen, aber was macht Ihr mit den zu langen Enden vom Reißverschluß? Abschneiden?
    Wenn ich den Reißverschluß mit den Zähnchen nach innen falte und dann durchnähe um die übrigen 3 Seiten zusammenzunähen, bekomme ich nach dem Wenden des Stoffes den Reißverschluß an den Ecken nicht mehr richtig auseinandergefaltet und es entsteht Spannung. Habe ich da etwas falsch verstanden???

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dafür müsste man mal ein Bild davon sehen, um genau sagen zu können woran es bei dir liegt. Kann es denn sein, dass du den Reißverschluss nach innen geklappt hast, und nicht nur die Zähnchen, sodass die beiden Stoffkanten bündig abschließen? Was anderes kann ich mir jetzt unter deiner Beschreibung nicht vorstellen.

      Du kannst uns gerne ein Foto an cherrygroen@gmail.com schicken, dann können wir besser weiterhelfen ;)

      LG Daniela

      Löschen
  8. Wow....richtig tolle Anleitung...bisher hatte ich immer so eine Angst vor Anleitungen mit Reißverschluss....aber jetzt trau ich mich....DANKE!!! ....aber eine Frage hab ich doch noch....was mache ich wenn ich keinen Linksstich habe????

    lg
    Yve

    AntwortenLöschen
  9. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  10. Was eine tolle Anleitung für Kinder. genau so etwas habe ich gesucht.
    Lg. Alex F.

    AntwortenLöschen
  11. Hi Dear,

    i Like Your Blog Very Much..I see Daily Your Blog ,is A Very Useful For me.

    You can also Find Bodenkissen kaufen

    Finde das beste Bodenkissen kaufen und alle meditationszubehoere im Siegen. Sie können leicht kaufen alle yoga kissen & mehr produkt an tvamm.de.

    Visit Now - https://www.tvamm.de

    AntwortenLöschen

Printfriendly