Froschtäschchen


"Normal" ist doch irgendwann langweilig und kann doch jeder, oder? 

Hier kommt die Anleitung für ein süßes kleines Froschtäschchen für Milchgeld, Kopfhörer oder einfach für den Schlüsselbund.









Material:

• grüner Filz
• weißer Filz
• ca. 16cm rosa, pink oder roten Reißverschluss
• eine CD
• ein Lineal oder Geodreieck
• ein Milchdeckelchen
• 2 schwarze Kam-Snaps










1. Die CD benutzt du als Schablone und malst damit 2 Kreise auf den grünen Filz















2. Eins der beiden grünen Filzteile musst du in der Mitte teilen. Um 2 genau gleichgroße Halbkreise zu bekommen, legst du das Lineal so an, dass du nach links, rechts und unten jeweils 6cm Abstand hast und ziehst dann eine grade Linie durch die Mitte. Am besten geht das natürlich mit einem Geodreieck oder einem Lineal, das extra zum Nähen geeignet ist. Nun alle 3 grünen Teile ausschneiden.







3. Du legst den Reißverschluss mit den Zähnchen nach oben vor dich hin und legst darauf einen der beiden Halbkreise, und zwar so, dass seine grade Kante oben mit der Reißverschlusskante abschließt. Mit Nadeln feststecken.












4. Die Nadelposition der Nähmaschine wird nun auf „links“ eingestellt. Beim Nähen setzt du nun den normalen Nähfuß so auf, dass seine linke Kante genau an der Kante vom Reißverschluss entlangläuft. (Reißverschluss liegt unten, Filz obenauf).










5. Dann drehst du das Ganze um, klappst den Filz nach außen, stellst die Nadel wieder zurück auf "Mitte" und nähst nochmal ordentlich ab. Die linke Kante vom Nähfüßchens läuft dabei wieder genau an den Reißverschlusszähnchen lang.












6. So soll es dann aussehen.
















7. Nun machst du alle Schritte nochmal mit dem zweiten Halbkreis. Dann sieht es so aus.














8. Wenn du einen Endlos-Reißverschluss benutzt hast, dann ist jetzt der richtige Zeitpunkt, um den Zipper draufzustecken. Lass dir dafür am besten von einem Erwachsenen helfen, denn das ist nicht ganz einfach. Wenn du einen normalen Reißverschluss benutzt hast, dann passiert hier jetzt gar nix :)










9. Reißverschluss ein bisschen öffnen und an der offenen Seite ganz vorsichtig und langsam (am
besten nur mit dem Handrad) ein paar Mal über die Zähnchen vor- und zurücknahen.













10. Das Webband faltest du jetzt in der Mitte und lässt dir von einem Erwachsenen die beiden Enden ganz kurz zusammenschmoren, damit sie nicht ausfransen können. Danach legst du es wie im Bild an der offenen Reißverschlussseite an und nähst vorsichtig einmal mit einem graden Stich drüber (dort wo im Bild die rote Linie ist).










11. So sieht es nun aus. Fast fertig.















12. Achtung!: Den Reißverschluss muss du jetzt mindestens bis zur Mitte öffnen, sonst kannst du dein Täschchen am Ende nicht wenden!

Lege dann den anderen grünen Filzkreis genau oben drauf und steckst ihn mit Nadeln fest.











13. Lege das Ganze unter das Nähfüßchen, und zwar so, dass die innere Füßchenkante (dort, wo der rote Strich im Bild ist) genau mit der Kante des oberen grünen Kreises abschließt.

Die Nadelposition stellst du wieder auf links. Nähe ganz langsam einmal komplett rundherum.









„Im Kreis“ nähen kann schwierig sein. Wenn du merkst, dass die Kante des oberen grünen Kreises nicht mehr genau an der inneren Füßchenkante liegt, dann halte an, lass die Nadel im Filz stecken, mache das Füßchen hoch und drehe das ganze Teil so, dass es wieder mit dem Füßchen abschließt. Dann nähst du langsam weiter. Am besten macht man das alle 4 - 5 Stiche, um einen schönen Kreis zu bekommen.







14. Jetzt sollte es etwa  so aussehen.
Am unteren Filzteil kannst du nun das, was vielleicht etwas übersteht, auf die selbe Größe wie beim oberen Kreis zurückschneiden – auch den überstehenden Reißverschluss auf die Größe des oberen (schönen) Kreises zurückschneiden.










15. Anschließend wendest du dein fast fertiges Täschchen durch den geöffneten Reißverschluss. Sieht doch schon gut aus.













16. Du steppst nun alles nochmal von außen füßchenbreit mit Gradstich ab, dort wo die rote Linie im Bild zu sehen ist. Den Reißverschluss lässt du aber am oberen Ende aus. Am besten öffnest du ihn dabei bis zur Mitte.











17. Jetzt kommen die Augen an die Reihe.
Benutze nun den Milchdeckel als Schablone, um auf dem weißen Filz zwei Kreise zu malen und schneide diese ordentlich aus.

Hier brauchst du wieder Hilfe von einem Erwachsenen:
Lass dir von ihm mit den schwarzen Kam-Snaps die beiden weißen Filzteile wie im Bild befestigen.






Und schon ist dein Froschtäschchen fertig!




Unser Probenäherchen Lara-Lee hat Mama Misses Cherry bei der Anleitung geholfen, und gleichzeitig probegenäht. An der Stelle, wo man über die Reißverschlusszähnchen nähen muss, hat sie anfangs etwas Angst gehabt die Nadel kaputt zu machen. Sie hat nur vorsichtig das Handrad der Nähmaschine dazu benutzt und so ist alles wunderbar gelaufen. Und das Ergebnis finden wir einfach toll!

Diese Anleitung hat also unseren Stempel verdient:





Anleitung: Misses Cherry für Kinderleicht & schön

Kommentare:

  1. Wow, der ist grandios. Ein dickes Lob an die Probenäherin!!!!

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Der Frosch ist super!!! Ein echter Hit ;)

    LG christina

    AntwortenLöschen
  3. Ohhhh super!
    Das braucht mein Großer!

    Dankeschön!
    Lg Tina

    AntwortenLöschen
  4. Eine tolle Anleitung und ein Super Ergebnis! Das werde ich bald mit unserer "Großen" nachmachen!
    Ein großes Lob auch für euren neuen Blog! Tolles Design!
    Viele Grüße aus Livs Heimatstadt,
    Sylvia.

    AntwortenLöschen
  5. Oh wie hübsch,ich liebe Fröschlein! Die Idee muss ich direkt austesten. Allerdings reiht sie sich nach der Baustelle Rock nähen 1 und Rock nähen 2 ein. LG, Miriam

    AntwortenLöschen

Printfriendly