Schuppi, der Fisch

Ein riesiger Schmuse-Fisch zum Selbermachen - und das Beste daran:
Es gibt ihn in 2 Varianten, denn er hat sogar ein Geheimversteckn wenn du eins möchtest!

Also trau dich und zaubere deinen eigenen Wunschfisch "Schuppi" - ganz nach deinem Geschmack!



Anleitung Schuppi, der Fisch

1. Lies dir die Anleitung einmal komplett durch, bevor du anfängst.


Drucke dir den Schnitt aus und schneide  folgende Teile zu:
- Teile 1 bis 6 (je 2 Mal)
- beide Flossen (je 2 Mal)

wenn du möchtest auch:
- das Mund-Geheimfach (2 Mal)
- das Geheimfach (nur 1 Mal)





Klappe beim Zuschneiden den Stoff zusammen und schneide die Teile für die Vorderseite und die Rückseite gleichzeitig aus.




Falls du nicht so viele farbige Teile verwenden möchtest, dann kannst du den Schnitt auch zusammenkleben. Die Teile müssen 1 cm überlappen.



2.

Nähe die Flossen zusammen. Lege die schönen Seiten aufeinander und nähe mit geradem Stich.





Schneide nun an den beiden Spitzen die Nahtzugabe ein wenig ein. Dadurch schaut die Spitze dann schöner aus. Achtung: Schneide nicht die Naht durch!
Drehe die Flossen um. Forme die Ecken schön aus. Fahre mit einem Kochlöffel oder einem Essstäbchen in die Ecke und drücke den Stoff vorsichtig zurecht.




Fülle die Flossen mit kleinen Dacron-Watte-Schnippseln. Du kannst natürlich auch anderes Füllmaterial verwenden. Achtung: Fülle die Flossen nicht zu voll! Du plagst dich sonst später beim Annähen sehr!





Verschließe die Flossen mit einem Zick-Zack-Stich. Es macht nichts, wenn die Watte noch ein wenig übersteht.




3. Das Geheimfach
Wenn du seitlich ein Geheimfach möchtest, dann bereite es jetzt vor. Wenn nicht, lass diesen Schritt einfach aus.

Bügle die Oberseite des Geheimfach-Teils einmal ca. 1 cm weit um.



Klappe die Oberseite ein zweites Mal um, bügle nochmals. Nähe das Gefaltete mit Geradstich fest.



Lege nun das Fach auf den Teil 3 und nähe es auf beiden Seiten mit Zick-Zack-Stich fest.



4.

Nimm dir Teil 1 und 2. Lege die Stoffe auf der schönen Seite übereinander und nähe sie mit geradem Stich zusammen. Dann nimmst du Teil 3 und nähst ihn an Teil 2 (wieder schöne Seite an schöne Seite). Du machst immer so weiter, bis du beide Seiten des Fisches zusammengenäht hast.

Du musst nicht ständig die Nähseide wechseln, denn all diese Nähte wird man später nicht sehen.




So sieht nun die Rückseite aus.




Bügle die Nahtzugaben auseinander.



5. Befestige die Augen!


Du kannst
• einen Knopf annähen;
• es mit Stoffmalfarbe aufmalen;
• ein gekauftes Auge annähen,
• Filz annähen; (Willst du den Fisch öfter waschen? Dann ist Filz nicht gut.)
• eigene Stoffaugen annähen;

Für ein Stoffauge bügle ich zuerst Vlies auf den Stoff, dann schneide ich es aus.

Du kannst auch Vliesofix verwenden und das Auge an der gewünschten Stelle festbügeln.) Stelle deine Stichlänge sehr klein ein, wähle einen kleinen Zick-Zack-Stich. Nähe dein Stoffauge fest.



6.



Möchtest du deinen Fisch noch verzieren? Dann mache das jetzt.



7.
 

Lege die Flossen so auf eine Seite des Fisches. Befestige sie mit Zick-Zack-Stich.


8.

Es liegen nun beide Fischteile übereinander. Die schönen Seiten sind innen. Die Flossen liegen zwischen den beiden Teilen. Stecke die beiden Hälften an den Rändern mit Stecknadeln  zusammen.

Du machst ein Mund-Geheimfach?
Dann nähe nur den unteren Teil mit geradem Stich zu.




Du machst kein Mund-Geheimfach?
Dann nähe den Fisch rundherum zu. Lass an der Schwanzflosse 10 cm frei, damit du den Fisch wenden kannst. Falls du einen Mund haben möchtest, dann sticke oder male ihn zum Schluss auf.
Weiter bei Punkt 11.


9.  

Nimm eines der beiden Mund-Geheimfachteile zur Hand und zeichne dir an der nicht schönen Seite so ein Kästchen: 12 cm lang, 5 mm breit

Zeichne es in die Mitte, wenn es nicht ganz genau dort landet, ist es nicht so schlimm.




Lege dir den Fisch, wie auf dem Foto, möglichst gerade hin, die schöne Seite liegt oben.




Lege das Mund-Geheimfach darauf, die beiden schönen Seiten zeigen zueinander.
Dort, wo dein Kästchen jetzt liegt, wird dann der Mund des Fisches sein. Wenn du das Schnittteil 2 auflegst, kannst du eine gute Stelle für den Mund finden. Streiche alle Lagen schön glatt und fixiere das Mund-Geheimfachteil am Rand mit Stecknadeln.




Nähe mit Geradstich entlang deines Kästchens. Versuche sehr genau zu nähen!




Nun schneidest du in der Mitte dieses Kästchens einen Schlitz.
Du darfst auf keinen Fall eine Naht  durchschneiden – sollst aber trotzdem sehr nahe zum Rand  kommen! Da das wirklich schwer, ist stecke ich mir zur Sicherheit an den beiden  schmalen Seiten eine Nadel hin. Damit kann ich mit der Schere nicht abrutschen und die Naht durchschneiden.

Sehr gut geht das auch mit einem Nahtauftrenner. Sei hier sehr achtsam – das ist wirklich schwierig!




Stecke den Stoff durch den Schlitz. Lege den Stoff möglichst gerade hin. Wahrscheinlich musst du in den Ecken ein wenig ziehen, damit er sich schön legt.




Bügle den Mund von beiden Seiten glatt. Dann nähe einmal rundherum. Verwende unbedingt passende Nahseide. Bei mir ist sie hellgrün. Versuche wieder sehr genau zu nähen. (Ich schaffe das Kästchen mit dem Computer nicht genauer.)




Lege nun das zweite Mund-Geheimfachteil auf, die beiden schönen Seiten liegen innen.
Nähe nun die beiden Mund- Geheimfachteile zusammen.
Achtung: Nur die Mund-Geheimfachteile zusammennähen!
Bei mir sind sie rosa. Den restlichen bunten Fisch musst du dir immer wegklappen.


10.


So sieht der Fisch nun aus.
Nähe den Rest zu. Lass hinten an der Flosse 10 cm frei (im Bild weiß), damit du den Fisch wenden kannst.


11. Bevor du den Fisch wendest: Überprüfe, ob du an einer Stelle ganz nahe am Rand genäht hast. Vielleicht musst du dort nochmals nachnähen? Schau auf beiden Seiten!


12. Drehe den Fisch um! Du kannst dann wieder mit einem Kochlöffel oder einem Essstäbchen alle Bögen schön ausformen.


13.


Bevor du deinen Fisch ausstopfst verschließt du seinen Mund mit einer  Sicherheitsnadel. Fülle ein klein wenig Füllmaterial in den Fisch. Drücke es gut bis zur Nase hin. Danach füllst du wieder ein wenig ein und stopfst gut in den Vorderteil. Arbeite mit kleinen  Portionen, die kannst du besser verteilen.


14.


Wenn dein Fisch fertig gefüllt ist, dann musst du nur mehr die Öffnung schließen.
Schiebe das Füllmaterial ein wenig vom Rand weg. Stecke dir die Öffnung gut mit Nadeln fest und verschließe sie mit Geradstich. Du kannst über die ganze Flossenlänge nähen.




15.   Fertig! Wir gratulieren Dir!!!









Probenähen

Unser Probenäherchen lil´katz (10) liebt Fische. Sie wollte Schuppi unbedingt nachnähen und suchte ein paar wunderschöne bunte Stöffchen heraus, die sie flugs zusammen nähte. Da sie schon Erfahrung im Nähen hatte, hat sie den Kuschelfisch ganz allein geschafft. 


Mama (auch als kitzkatz bekannt) half nur ein wenig beim Stecken, bevor er nach und nach Gestalt annahm. 
 

Schaut Euch dieses Prachtexemplar an! Ist er nicht toll geworden?


 

Da im Hause kitzkatz zwei Mädchen leben, die Fische lieben, dauerte es nicht lange, bis  neben den Katzen noch ein weiterer Fisch einzog. Welch gefundenes Fressen ;-) 


Der Schuppi von Schwester kitzkitz (8) kommt ebenso bunt daher.  Zum Ausstopfen nahm unser Probenäherchen einen Kochlöffel zu Hilfe.

 

So sehen stolze Kinder aus, die Freude am Nähen haben!  Ist auch dieser Fisch nicht wunderbar im Obstdesign? 


 Und hier noch einmal ein Foto der beiden Schwestern mit ihren Schuppis:


 


Dass diese kunterbunten Fische super von Kindern genäht werden können, haben die beiden Probenäherchen bewiesen. Trau Dich und mach Deine Welt ein bisschen bunter!
Lil´kitz und Kitzkitz sagen, danke, Eva, die Anleitung von Dir ist: 





Kommentare:

  1. Ah! Mädls, ich bin soooooo begeistert!

    AntwortenLöschen
  2. Wooooooow, klasse!!!! Richtig super! Weiter so!

    AntwortenLöschen
  3. Der Fisch ist ja echt der Wahnsinn schlechthin...
    LG birgit

    AntwortenLöschen
  4. Oh, sind die toll!

    Also ehrlich, ich bin ja jetzt kein Kind mehr, aber den bzw. eure Modelle finde ich echt klasse.

    Der hat mir schon beim ersten Sichten *Eva wink* so gut gefallen - super!

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Die sind ja soo supersüß geworden und so schön bunt. Ich zeige sie morgen direkt meinen Kindern. Vielleicht näht mir ja einer der Beiden so ein Prachtexemplar zum Geburtstag. Liebe Grüße Ulla

    AntwortenLöschen
  6. wow,die sind ja supertoll geworden,bin begeistert was Ihr beiden könnt
    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  7. so toll sind die beiden Fische von den Mädels geworden. Super Stöffchen haben sie ausgesucht, mir gefällt es so schön bunt ;-)
    Klasse Leistung ! Die Mädels können was !!!
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  8. Sehr schön geworden und super, dass die kleine Mädels sooo schöne Dinge schon nähen können..... da können nur zwei weitere kreative Näh- Bloggerinnen rauskommen!!! ;-) Weiter so...

    Liebe Grüße,

    Betty

    AntwortenLöschen
  9. Toller Fisch, sieht super aus & könnte meinem Mittleren auch gefallen. Leider kann er noch nicht selber nähen...

    AntwortenLöschen
  10. wow! das habt ihr wirklich ganz klasse hinbekommen :) Die Stoffe sehen toll zusammen aus!

    AntwortenLöschen
  11. Ich bin grad zufällig hier reingestolpert...und bin echt begeistert!!!

    Vor allem Schuppi hat es uns angetan...mein Sohn möchte ihn gerne nachnähen!
    Aber wir finden den Schnitt nicht...sind wir blind!? ;o)

    Ganz liebe Grüße, Doris!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Doris, schön, dass Du da bist! Den Schnitt bzw. den Link zum Schnitt findest Du ganz unten am Ende vom Probenähen. Dort steht: "Anleitung als pdf, Schnitt und Rechte", einfach draufklicken, so kommst Du direkt zum Schnitt von Eva Fuchs! Mach´s schön... Cherrygrön!P.S. Und gerne dürft Ihr den Fisch vom Sohnemann in der Galerie verlinken!

      Löschen
  12. GEFUNDEN!!! :o)))

    Dankeschööön!!!

    AntwortenLöschen

Printfriendly